Weinbergswanderung Höllenpfad

Allgemein

Am Höllenpfad wird teuflisch gut aufgetischt.

 

Am 02. und 03. Juni 2018 startet ab 10:00 Uhr die Weinbergswanderung Höllenpfad.

Der “Höllenpfad” ist mit rund 550 Hektar Fläche eine der Kleinen Weingroßlagen in der Pfalz (17 Einzellagen).

Die Wanderroute führt durch die Einzellagen Bergel und Röth (Grünstadt) sowie Hütt und Honigsack (Sausenheim).

Wer meint, der Name “Höllenpfad” kommt von “Hölle”, irrt. Die Bezeichnung stammt aus dem 15. Jahrhundert und beschreibt den “Hellen Pfade” oberhalb des Kreiskrankenhauses.

Bewegung und Schlemmen gehören zusammen.
Entlang des rund 5,5 Kilometer langen Wanderweges erwarten Sie neun kulinarische Ziele. Sie können für 17 € eine Weinprobierkarte (an jedem Stand erhältlich) erwerben. Im Preis enthalten sind neun Weinproben, sowie ein attraktives Erinnerungsglas. Ist die Karte vollständig abgestempelt, nehmen Sie an einer Verlosung mit Sachpreisen tei (Karte an einer der Stationen bis spätestens 18:00 Uhr abgeben; bitte vergessen Sie nicht, Ihre genaue Adresse einzutragen).
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Höllenpfad

Stellt euch vor, die List des Teufels
taufte diesen edlen Wein:
“Höllenpfad”, uns hier zu täuschen
in der Qualität zum Schein.

Dachte er, wenn ich so ihn nenne,
trinkt ihn keiner auf der Welt.
Dann kann ich ihn selber trinken,
wann und wo es mir gefällt.

Seine Schläue war vergebens,
weiß man doch, der Teufel lügt,
denn es ist ein “Himmelströpfchen”,
über das man hier verfügt.

(Heimatdichter Otto Wilms)